China -> Deutschland

Wieder aus China zurück, mit vielen neuen Eindrücken.

Dort habe ich unsere Partneruniversitäten besucht, Kontakte gepflegt, einen Vertrag unterschrieben und über zukünftige Möglichkeiten diskutiert.

China sieht sich selbst noch als Entwicklungsland, ich sehe das anders. In manchen Bereichen haben sie noch Entwicklungsbedarf – aber das sehen sie selbst und arbeiten sehr konsequent daran. In manchen Technologiebereichen sind sie Deutschland um Längen voraus. Die Chinesen identifizieren Chancen für Zukunftsmärkte und investieren dort viel Geld und Manpower. Im Gegensatz zur Vergangenheit wird nicht nur blind gebaut, sie stecken sehr viel Grips in ausgereifte Konzepte. So habe ich ein neues Laborgebäude für den Bereich Optoelektronik an einer Partneruniversität besucht. Mir ist kein Gebäude dafür dieser Größe an einer deutschen Universität bekannt. Auch das architektonische Konzept ist richtig gut. Ein weitläufiger Eingangsbereich und ein schicker großer Hörsaal ermöglichen Konferenzen. Es gibt nicht nur Büros und Labore, auch Flächen zur Kommunikation und zur Vernetzung der Wissenschaftler stehen zur Verfügung.

Die Industrie ist in einem großangelegten Transformationsprozess, der mit Produktion 2025 überschrieben ist. Dies entspricht in Deutschland der Diskussion um Industrie 4.0. Die Produktionskosten explodieren und so muss auch die Wertschöpfung steigen. Sonst bricht die Industrie zusammen.

Ich denke, dass China momentan gut auf diesem Transformationsprozess unterwegs ist und wünsche mir eine erfolgreiche und friedliche Weiterentwicklung in China zum Wohl der gesamten Welt.

26.5.16 06:04

Letzte Einträge: Bürger unseres Sonnensystems, Dankbar fürs Leben, Bäumchen, Südliche Sonne, Brexit, Teil des Problems

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


lebenslabyrinth (27.5.16 00:10)
...Wirtschaftsboom um jeden Preis? - Hauptsache die Nase vorn? iIch bin froh, wenn beim Gerangel um die "Weltspitze" nicht der (Lebens-)Sinn auf der Strecke bleibt - was nützt der Welt die schnellste, beste, höchste...Technologie, wenn die Erde dabei zu Tode gewirtschaftet wird?...Welche Erfahrungen konntest Du im Punkte Umwelt-und Ressourcen-Gleichgewicht auf der Reise sammeln? LG Dorehn

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung